Logo Deutscher Olympischer Sportbund
Stützpunktverein Integration durch Sport
Auszeichnung Pluspunkt-Gesundheit
Wir helfen Leben retten: Unsere Partner.
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
Sportpark Gaarden
Ostufer Kiel
Meldungen aus dem Archiv bis 2008

„Stern des Sports” in Bronze 2008

TuS Gaarden zum dritten Mal beim Wettbewerb „Stern des Sports” dabei
Der Raisdorfer TSV wurde von der Kieler Volksbank mit dem „Großen Stern des Sports” in Bronze ausgezeichnet. Die Ehrung fand am 9. November im Rahmen des Handball-Bundesligaspiels THW-Lemgo statt.
Mit seiner Turn- und Sportgala lockt der TSV alljährlich Vereinsmitglieder, aber auch viele Bürger Schwentinentals in die Uttoxeterhalle und bietet den begeisterten Zuschauern einen bunten Strauß an turnerischen Darbietungen.
Ausschließlich mit ehrenamtlichem Engagement wird die Gala auf die Beine gestellt. Die Auszeichnung „Großer Stern des Sports” in Bronze ist mit 1.500,- € dotiert. Sie ist zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde in dem Wettbewerb, bei der es auf Landesebene um die „Sterne des Sports” in Silber geht.

Platz zwei belegte die Tennisgesellschaft Düsternbrook für ihr Engagement zur Förderung des Rollstuhltennis in Schleswig-Holstein. Der Lohn für die TG Düsternbrook: ein kleiner „Stern des Sports” und ein Preisgeld in Höhe von 1.000,- €.

Auf Platz drei landete die TuS Gaarden mit ihrem Projekt „Network GaardenKids”, einer Initiative gegen Gewalt, Kriminalität, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit, bei dem Kindern und Jugendlichen nach Schulschluss ein offenes Sport- und Freizeitangebot ermöglicht wird.
Hierfür erhielt der Verein ebenfalls einen kleinen „Stern des Sports” und ein Preisgeld in Höhe von 500,- €.

Stern des Sports 2008
Die Preisträger in der Halbzeitpause. Von links: Jens Harder (Kieler Volksbank), TuS-1. Vorsitzender Dieter Bünning, 1. Kassenwartin Maria Hansen, dahinter 2. Vorsitzende Birgit Hinrichsen. Weiter die Preisträger vom Raisdorfer TSV und von der TG Düsternbrook.
(Foto: Kieler Volksbank)

Im Sommer hatte die Kieler Volksbank rund 300 Sportvereine ihres Geschäftsgebietes aufgerufen, sich mit ihren besonderen Projekten und Maßnahmen an dem Vereinswettbewerb zu beteiligen. Ausgezeichnet werden hiermit besondere Projekte und Maßnahmen im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeit in den vielen deutschen Sportvereinen – die „Spitzenleistungen im Verborgenen”.
Seit 2004 werden die „Sterne des Sports” – initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund und die Volksbanken und Raiffeisenbanken – vergeben. Höhepunkt des Wettbewerbs ist die Auszeichnung engagierter Sportvereine mit dem „Stern des Sports” in Gold, die in den vergangenen Jahren von Bundespräsident Horst Köhler und Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgenommen wurde.

 

Breitensportpreis 2007 für TuS Gaarden

Breitensportpreis 2007
Die „Gaardener Gruppe” mit Sönke-Peter Hansen (LSV), LSV-Präsident Dr. Ekkehard Wienholtz, Dieter Bünning, Staatssekretär Ulrich Lorenz (Innenministerium), Georges Papaspyratos, der Kieler Geschäftsstellenleiter der GEK und Dieter Hebel (GEK-Vorstand).
15 Vereine aus Schleswig-Holstein wurden am 26. November in verschiedenen Kategorien mit dem Breitensportpreis 2007 der Gmünder Ersatzkasse (GEK) und des Landessportverbandes (LSV) ausgezeichnet. 59 Vereine hatten sich am Wettbewerb „Unser Verein ist etwas Besonderes, weil...” beworben.

Mit dem 2. Platz (dotiert mit 1000,- €) wurde die TuS Gaarden für ihre Projekte in der Gewaltpräventation in der Schule und der Unterstützung junger Menschen auf ihrem Weg ins Berufsleben (auch in Kooperation mit dem Gaardener Polizeirevier) geehrt.

 

Initiator und Lenker dieser Maßnahmen im Verein ist zweifellos Georges Papaspyratos, unser Abteilungsleiter Ringen, der auch zusammen mit unserem 1. Vorsitzenden Dieter Bünning den Preis entgegen nahm.

 

Breitensportpreis 2007 Breitensportpreis 2007
LSV-Präsident Dr. Ekkehard Wienholtz übergibt den Preis an Georges Papaspyratos und Dieter Bünning.

 

Stern des Sports 2007
Die Preisträger in der Halbzeitpause. Von links: TuS-1. Vorsitzender Dieter Bünning, 1. Kassenwartin Maria Hansen, Integrationsbeauftragter Georges Papaspyratos. Weiter die Preisträger vom Raisdorfer TSV und von der TG Düsternbrook.
(Foto: Kieler Volksbank)

„Stern des Sports” in Bronze 2007

Die TuS Gaarden erhielt aufgrund des Engagements von Ringer-Spartenleiter Georges Papaspyratos 2007 ebenfalls zwei Auszeichnungen.

Seit drei Jahren schreiben der DOSB und die Volks- und Raiffeisenbanken im Rahmen der Kampagne „Sport tut Deutschland gut” den Vereinswettbewerb „Stern des Sports” aus. In Kiel ist die Kieler Volksbank der Veranstalter. TuS Gaarden beteiligte sich mit den Projekten zur Gewaltprävention und wurde mit dem „Stern des Sports” in Bronze belohnt.

Die Ehrung erfolgte in der Ostseehalle im Rahmen des Bundesliga-Handballspieles THW Kiel gegen Wilhelmshaven.




 


 

„Stern des Sports” 2006

In 2006 bewarb sich die TuS Gaarden mit ihrem LOS-Projekt „Fit for Security”. Nach Prüfung durch eine fachkundige Jury wurden die „Sterne des Sports” wie folgt vergeben:
  • 1. Platz für den TC Schönkirchen
  • 2. Platz für den TSV Kronshagen
  • 3. Platz für den TSV Klausdorf
Stern des Sports 2006 Der TC Schönkirchen vertritt somit den Kieler Bereich auf Landesebene bei den silbernen „Sternen des Sports”. Einen Ehrenpreis vergab die Jury an die TuS Gaarden.
Die Auszeichnungen, die mit Geldpreisen verbunden sind, wurden den Vereinsvorsitzenden und den Projektverantwortlichen in der Halbzeitpause des Handball-Bundesligaspieles THW Kiel gegen SG Kronau-Östringen verliehen.

Für alle Teilnehmer war es sicherlich ein besonderes Erlebnis, das Spiel in der VIP-Loge der Volksbank mitzuerleben und vor ca. 9.000 Zuschauern auf dem Spielfeld die Preise entgegenzunehmen. Unser Verein wurde durch Georges Papaspyratos und Dieter Bünning vertreten.