Boxgala
Interkulturelles Sportfest
Logo Deutscher Olympischer Sportbund
Stützpunktverein Integration durch Sport
Auszeichnung Pluspunkt-Gesundheit
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
Sportpark Gaarden
Gaarden bunt und vielfältig
Boxen

Info über das Boxen

Über uns

Amateurboxen im Verein: das optimale Trainingsprogramm für Körper und Seele.
Boxen fördert die physische und psychische Entwicklung des Menschen in idealer Weise: Körperlich führt es unter anderem zu einer optimalen Entwicklung der Herz-Kreislauf-Fitness, der Kraft, der Ausdauer und der Flexibilität sowie zu einer gesteigerten Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit.

Pratzentraining Wie keine andere Sportart ist das Boxen außerdem geeignet, die Persönlichkeit des Menschen zu entwickeln. Boxen stärkt das Selbstvertrauen, die Selbstdisziplin und die Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Boxen ist ein Individualsport, der dennoch im Team betrieben wird. Dadurch werden gleichzeitig Erfahrungen in beiden Bereichen gesammelt: So können sich starke Freundschaften und Teamgeist entwickeln. Menschen, die nach Integration und Geborgenheit suchen, sind im Boxverein gut aufgehoben.

Neben der Entwicklung zur Teamfähigkeit werden auch die individuellen Wünsche und Fähigkeiten des einzelnen respektiert. Jedes Teammitglied bestimmt seine persönlichen Grenzen selbst und lernt, die Verantwortung für ein selbstbestimmtes Leben zu übernehmen. Wer mit dem Boxtraining im Verein beginnt, wird schnell feststellen, wie sich der Körper verändert: Fett wird abgebaut und die Muskulatur entwickelt sich am ganzen Körper, mehr Kraft, mehr Energie und ein rundum gutes Körpergefühl ist die Folge.
Die Vorteile des Boxtrainings sind inzwischen weitgehend bekannt und es wurden Trainingsprogramme für jedermann entwickelt, die von erfahrenen Boxtrainern im Verein durchgeführt werden. Bei uns sind Mädchen und Jungen jeder Nationalität willkommen.

Kommt einfach zu einer kostenlosen Probe-Trainingsstunde! Siehe Kontakt, Training Hinweispfeil

Flyer Boxen

Flyer Boxen

 

Boxsport und Jugendarbeit bei TuS Gaarden

Der Boxsport hat in der Boxschule Kiel - TuS Gaarden eine lange Tradition. Gerade in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass Boxen in idealer Weise für die Jugendarbeit geeignet ist.

Einerseits können Jugendliche, die Probleme mit aggressivem Verhalten haben, bei uns lernen, Grenzen zu erfahren oder Grenzen zu setzen, sowie Regeln anzuerkennen und einzuhalten. Wir geben ihnen eine wichtige Orientierungshilfe, die sie in ihren Alltag übertragen können.
Probetraining an der Boxbirne Andererseits bietet das gemeinsame Training in freundschaftlicher Atmosphäre vielfältige Möglichkeiten zur Integration. Auch deshalb liegt die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen aller Nationalitäten unseren erfahrenen Trainern besonders am Herzen.

Eine Trainingsstunde beginnt mit Aufwärm- und Gymnastikübungen, es folgen verschiedene Kraft- und Technikübungen, die dann entweder alleine oder mit einem Partner geübt werden. Jede Partnerübung und später auch das Sparring sind zeitlich begrenzt. Die Übenden haben dadurch die Gewissheit, dass eine anstrengende Übungseinheit nicht endlos dauert.
Das klar strukturierte Boxtraining bietet den Jugendlichen zu jeder Zeit einen sicheren Handlungsrahmen, in dem sie sich unter Anleitung der Trainer in der Auseinandersetzung mit anderen erfahren und ausprobieren können.

Unsere Erfahrungen in der Jugendarbeit haben gezeigt, dass gefährdete Jugendliche – wenn sie es schaffen, zwei bis drei Monate in unserer großen Boxfamilie zu trainieren – ihre Persönlichkeit soweit stärken, dass sie sich angemessen mit anderen auseinander setzen können und es nicht mehr nötig haben, sich auf der Straße oder in der Schule einen Schwächeren zu suchen.

Unseren Trainern und mir als Jugendbeauftragten der Boxschule Kiel - TuS Gaarden ist es wichtig, gerade diesen Jugendlichen zu helfen.

Georg Andratzek

Boxen für Kinder

Boxen ist eine ideale Sportart für Kinder, um die oft überschüssige Energie in sinnvolle Bahnen zu lenken. Agressionen werden abgebaut und in sinnvolle Bahnen gelenkt.
Der notwendige Respekt gegenüber Trainingspartnern und Selbstdisziplin sind ein erwünschter Nebeneffekt des Trainings, ebenso wie die notwendige Verbesserung der körperlichen Fitness und die Stärkung des Selbstwertgefühls.

Das Kinderboxen trainiert das Abschalten vom Alltag und Schulstress. Die soziale Integration im Team wird verbessert, ebenso die erforderliche Konzentration auf den eigenen Körper und die Grob- und Feinmotorik.
Das Boxtraining wird auch als Gewaltprävention gesehen. Die erlernten Techniken sowie die Kraft sollen mit Respekt und Disziplin behandelt werden, denn Aggressionen dürfen im Kampfsport keinen Anreiz darstellen.

Dabei soll der Spass an einer Kampfsportart nicht zu kurz kommen! Wir möchten die Kinder und Jugendlichen für diesen Sport begeistern. Im Training wird in der Gruppe oder mit Partnern gearbeitet. Im Gruppentraining werden gemeinsam auch anstrengende Trainingseinheiten leichter durchgestanden.
Bei Partnerübungen werden Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Fairness geschult.

Boxschule Kiel – TuS Gaarden

 

Boxen

ZeitGruppeOrt
Dienstag und Donnerstag
ab 20:00 Uhr
Jugendliche, ErwachseneKaiserhalle, Kaiserstraße 90
Dienstag
ab 18:00 Uhr
KinderBoxraum am Schwimmbad Gaarden,
Johannesstr. 1
Donnerstag
ab 18:00 Uhr
KinderBoxraum am Schwimmbad Gaarden,
Johannesstr. 1
Sonnabend
ab 10:30 Uhr
Kinder
(Mädchen und Jungen, 9-12 Jahre)
Fitness und Koordination
Eltern sind beim Training willkommen

Jugendliche, Erwachsene
Kaiserhalle, Kaiserstraße 90

Kontakt

FunktionNameKontakt
Trainer/
Abteilungsleiter
Michael SchimanskiTel.: (0431) 26 04 59 96
0173 - 3 84 06 23
Boxtrainer @ (verein)tusgaarden . de
Facebook
» Zur Übersicht der
TuS-Gaarden-Sportstätten
mit Adressen …

Interessierte sind willkommen. Einfach mit normalem Sportzeug vorbeikommen.