Logo Deutscher Olympischer Sportbund
Stützpunktverein Integration durch Sport
Auszeichnung Pluspunkt-Gesundheit
Wir helfen Leben retten: Unsere Partner.
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
Sportpark Gaarden
Ostufer Kiel
Archiv-Meldungen der Ringer-Abteilung 2019
« zurück zur Hauptseite RINGEN

14.12.2019 —Landesmeisterschaften (Freistil) in Kiel
13.04.2019 —48. Warnemünder Traditionsturnier (Freistil und Griech.-Römisch)
TuS-Gaarden-Ringer schneiden hervorragend ab, Umalt Timaev erkämpft Gold und hohe Geldprämie
24.02.2019 —TuS-Gaarden-Ringer überzeugten bei den Norddeutschen Meisterschaften
in Lübtheen (Meckl.-Vorp.)

1x Gold, 1x Silber, 1x Bronze und 1. Platz in der Gesamtwertung der Männer

Archivmeldungen:   2019  | 2018  | 2017  | 2016  | 2015  | 2014  | 2013  | 2012  | 2011  | 2010

« zurück zur Hauptseite RINGEN


LEM Kiel

Landesmeisterschaften (Freistil) in Kiel

14.12.2019
Am Samstag, den 14. Dezember 2019, fanden in der Coventryhalle in Kiel Gaarden die alljährlichen Landesmeisterschaften im freien Ringkampf statt.
Ausrichter dieses Landesturniers war die Ringerabteilung der TuS Gaarden Kiel, Veranstalter war der Ringer-Verband Schleswig-Holstein.

Mit über sechzig aktiven Ringern aus vier verschiedenen Vereinen (ESV Hansa Lübeck, TuS Gaarden Kiel, KMTV und SG Gut Heil Neumünster), spannenden Kämpfen und zahlreichen Medaillen waren diese Landesmeisterschaften ein fulminantes Sportturnier, das auch viele begeisterte Gäste anlockte.
Die besten Kämpfer aus den vier Altersklassen wurden mit einem Landespokal geehrt:

  • Umalt Timaev, TuS Gaarden Kiel (Männer, bis 74 KG)
  • Artur Schmidt, ESV Hansa Lübeck (A-Jugend, bis 80 KG)
  • Karlen Martirosyan, KMTV Kiel (B/C-Jugend, bis 62 KG)
  • Halid Achmadov, SC Gut Heil Neumünster (E-Jugend, bis 35 KG)
SH-Teams
Der 1. Vorsitzende des Ringerverbandes SH, Georges Papaspyratos, zieht ein positives Fazit und freut sich auf die weitere Arbeit mit den jugendlichen Ringern sowie auf kommende Wettkämpfe.

Ergebnisse der TuS-Gaarden-Ringer:

Männer:
Tomasz Maciejun, -125 Kg, 1. Platz
Alireza Hassani, -70 Kg, 1. Platz
Saifulla Timaev, -57 Kg, 1. Platz
Farshad Khani, -57 Kg, 2. Platz
Umalt Timaev, -74 Kg, 1. Platz
Nezam Udin Noori, -74 Kg, 2. Platz
Fatih-Dudayev Geyik, -74 Kg, 3. Platz
Jugend A/B:
Chiri Tamim, -65 Kg, 1. Platz
Umut Tekir, -62 Kg, 3. Platz
Mert Tekir, -71 Kg, 2. Platz
Murat Kaygusuz, -125 Kg, 2. Platz
Jugend C/D:
Osman Hristov, -29 Kg, 1. Platz

Georges Papaspyratos
 
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen

48. Warnemünder Traditionsturnier (Freistil und Griech.-Römisch)

13.04.2019 – TuS-Gaarden-Ringer schneiden hervorragend ab, Umalt Timaev erkämpft Gold und hohe Geldprämie
Team TuS Gaarden Kiel
Das Team TuS Gaarden Kiel.
Die TuS-Gaarden-Ringer schnitten am 13. April 2019 beim 48. Warnemünder Traditionsturnier im Ringen (Freistil und Griech.-Römisch) hervorragend ab. Veranstalter dieses Turniers war der Ringerverband Mecklenburg-Vorpommern und Ausrichter der SV Warnemünde.

Der SV Warnemünde, zu DDR-Zeiten unter dem Namen „BSG Warnowwerft”, war ein Spitzenverein im olympischen Ringen und spielt heutzutage immer noch eine wesentliche Rolle in dieser Sportart.
Das Warnemünder Turnier war mit rund 170 gemeldeten Teilnehmern stärker besetzt als im letzten Jahr, denn neben den Freistilklassen der A- und B-Jugendlichen waren sechs Gewichtsklassen des Männerbereiches jeweils in beiden Stilarten ausgeschrieben.
Darüber hinaus nahmen zahlreiche Sportler aus Schweden, Polen, Nahost und dem Kaukasus teil. Daher gab es eine Reihe wirklich spannender und hochklassiger Kämpfe.
 
Die TuS Gaarden Kiel konnte den Beweis intensiver Ringerarbeit liefern und schickte sieben junge motivierte Kämpfer auf der Matte.
Zusammengefasst die wichtigsten Ergebnisse der TuS-Gaarden-Ringer:

Turniersieger Umalt Timaev
Turniersieger Umalt Timaev.

 

Umalt Timaev: 1. Platz
Der 19-jährige Modellathlet aus Tschetschenien überzeugte an diesem Tag besonders. Kraftvoll, konditionsstark und mit einem bewundernswerten Einsatzwillen zeigte er interessante und hochwertige Kämpfe und gewann den Titel in der mit 13 Teilnehmern am stärksten besetzten Klasse der Männer bis 65kg (Freistil).

Im Finale in der letzte Minute konnte Umalt Timaev bei seinem Gegner Dennis Langner vom PSV Schwerin einen exzellenten Achselwurf ausführen und gewann den Kampf durch Schultersieg (5:0,14:4 Punkte).
Umalt Timaev wurde bereits am 23. Februar 2019 in Lübtheen (MV) Nordmeister in der 74-Kg-Gewichtsklasse.

 
Amir Varmagani, Platz 3
Amir Varmagani, 3. Platz.
Amir Varmagani: 3. Platz
Bei den Männern gelang Amir (-86kg) im Halbfinale ein starker Auftakt gegen Til Hübner (SV Luftfahrt Berlin), in dem er durch einen Ausheber mit anschließendem Einsteiger mit einem Punktsieg (3:1, 7:6 Punkte) gewinnen konnte.

Ibrahim Guzan: 4. Platz
In der Gewichtsklasse der Männer bis 65kg konnte sich der ehrgeizige Ringer aus Jemen bis ins Halbfinale durchsetzen. Im Kampf um Bronze verlor Ibrahim gegen Abdul Galamatov vom RSV Rotation Greiz in einem spannenden Kampf durch Schulterniederlage (5:0, 14:4 Punkte) und belegte den vierten Platz.

Karen Margaryan, Platz 4
Karen Margaryan, 4. Platz.
 

Weitere Ergebnisse der TuS-Gaarden-Ringer:
Saifulla Timaev: Männer -57kg (Freistil), 5. Platz
Fatih-Dudayev Geyik: Männer -74kg (Freistil), 8. Platz
Karen Margaryan: Männer -75kG (Gr.-Röm.), 4. Platz
Mert Tekir: Jug. A -71kg (Freistil), 8.  Platz

Georges Papaspyratos
Integrationsbeauftragter, Mitglied des Vorstandes
 
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen

TuS-Gaarden-Ringer überzeugten mit 1x Gold, 1x Silber, 1x Bronze
und 1. Platz in der Gesamtwertung der Männer

24.02.2019 – Offene Norddeutsche Meisterschaften im freien Stil in Lübtheen (MVP)
Bei den offenen Norddeutschen Meisterschaften 2019 im freien Stil in Lübtheen (MVP) gewannen die TuS-Gaarden-Ringer Sayfulla und Umalt Timaev jeweils eine Gold- und eine Silbermedaille.
Furkan Paylan errang in der Schwergewichtsklasse eine Bronzemedaille. Die Kieler Jungs belegten den 1. Platz in der Gesamtwertung der Männer.

Am 24. Februar 2019 fanden die offenen Norddeutschen Meisterschaften im freien Stil in Lübtheen (MVP) statt. Veranstalter war der Ringerverband Mecklenburg-Vorpommern und Ausrichter der RV Lübtheen.

Norddeutsche Meisterschaft 24.02.2019, Lübtheen
Die TuS-Gaarden-Mannschaft:
(v.li.: Chiri Tamim, Furkan Paylan, Umalt Timaev, Sayfulla Timaev, Fatih-Dudayev Geyik (Trainer), Farshad Khani, Ibrahim Guzan und Ali Amin.

Die TuS-Gaardener Ringer bekamen hier die Gelegenheit, sich mit den Besten in ihrer Klasse auf internationalem Niveau zu messen. Die Kämpfe wurden mit Hilfe moderner computergesteuerter Turnierverwaltung ausgewertet. Die Zuschauer bekamen sehr spannende und technisch hochwertige Kämpfe zu sehen. Es gingen 152 Athleten aus verschiedenen Bundesländern und Vereinen an den Start. Besondere Gastmannschaften waren die Teams aus Stavenger (Norwegen), die BK Viking, und die RSV Rotation Greiz aus Thüringen, die mit Top Athleten an der Meisterschaft teilnahm.

Norddeutsche Meisterschaft 24.02.2019, Lübtheen
Sayfulla Timaev wird 1. Sieger.


TuS Gaarden Kiel ging mit sieben erwachsenen Ringern in die Meisterschaft. Der technisch begabte Sayfulla Timaev ließ im Finale seinem Gegner Mogamed Mortazaliev vom Weddinger RV Berlin keine Chance. Mit einer exzellenten Souplesse, kombiniert mit einem Einsteiger, konnte er Mortazaliev in der 5. Minute auf die Matte nageln und belegte in der Klasse -57kg den 1. Platz.
 
Norddeutsche Meisterschaft 24.02.2019, Lübtheen
Umalt Timaev wird 2. Sieger.
Desweiteren erkämpfte sich in der Klasse -74kg Umalt Timaev den 2. Platz. Umalt musste bei der mit 20 Teilnehmern besetzten Klasse einiges tun, um an die Silbermedaille zu gelangen, wobei er sehr souverän kämpfte und erstklassige Techniken ablieferte.

Dazu gehörten im Standkampf mehrere Souplesse- und Schulterwürfe und im Bodenkampf, seiner Spezialität, die polnische Schraube. Im Finale trat er gegen Ali Jahansouz vom TSV Wandsetal an und erzielte mit 16:16 Punkten ein faires Unentschieden, jedoch ging der Titel an seinen Gegner, weil dieser gemäß Richtlinien über alle Kämpfe die meisten höheren Wertungen erzielte.
 
Norddeutsche Meisterschaft 24.02.2019, Lübtheen
Furkan Paylan wird 3. Sieger.

In der Klasse -125kg erkämpfte sich Furkan Paylan den 3. Platz. Furkan rang sich mit technisch hochwertigen Kämpfen ins Finale, musste sich aber gegen den sehr erfahrenen Hamburger Meister Mojtaba Farhangpouyan vom TSV Wandsetal geschlagen geben.

 

Nachfolgend die weiteren Ergebnisse der TuS-Gaarden-Ringer:
Ibrahin Guzan, bis 63kg, 5. Platz bei 16 Teilnehmern,
Tamim Chiri, bis 63 kg, 12. Platz bei 16 Teilnehmern,
Farshad Khani, bis 63kg, 12. Platz bei 16 Teilnehmern,
Ali Amin, bis 74kg, 15. Platz bei 20 Teilnehmern.

 

Ein Dankeschön geht an unseren Trainer Fatih-Dudayev Geyik, denn seine systematische und zielorientierte Vorgehensweise zeigt hier schon ihre ersten Erfolge.

Georges Papaspyratos
 
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen