Logo Deutscher Olympischer Sportbund
Stützpunktverein Integration durch Sport
Auszeichnung Pluspunkt-Gesundheit
Wir helfen Leben retten: Unsere Partner.
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
Sportpark Gaarden
Ostufer Kiel
Ringerjugend
Ringen
 

Ringen – ein vielseitiger Sport für alle!

Das olympische Ringen ist ein vielseitiger Sport. Ein Ringer ist ein Sportler, der sich auch in Fitness, Kondition, Technik und Kraft trainiert. Ein Allround-Sportler sozusagen …
Ringen Wettkampf

Zum Ringertraining kann jeder (und jede) kommen. Dabei spielt der bisher betriebene Sport keine Rolle (schaden tut der aber auch nicht – logisch). Das nötige Drumherum lernst Du schließlich hier!

Das Ziel des Ringkämpfers ist es, seinen Gegner auf beide Schultern zu zwingen oder nach Punkten zu besiegen. Dazu benötigt er nicht nur eine gute Technik und Kondition, sondern auch taktisches Geschick und Kraft.
Im Training gibt es keine Gegner, nur Partner. Und wer fleißig und regelmäßig trainiert, stellt schnell Fortschritte fest.

 

Training von Fitness und Technik

Ringen Training Das Ringertraining beginnt – wie jede andere Sportart auch – mit Aufwärm- und Dehnübungen. Mannschaftsspiele und Partnerübungen sorgen für den nötigen Spaß.
Dann werden Grifftechniken geübt. Je nach Kenntnisstand mit weiteren Tricks und Variationen. Und dann willst Du sicher mehr lernen!
Kondition und Kraft werden natürlich auch trainiert – es ist immer Abwechslung angesagt! Und man ist gut ausgepowert!
Ringen ist keine Schlägerei. Ringer messen sich nach fairen Regeln – dabei kann ein guter Techniker auch einen größeren Partner austricksen …

 

Entdecke diesen Sport!

In unserer Ringersparte trainieren Anfänger und Fortgeschrittene, Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Nationalitäten.

 

 
Ringen Wettkampfszene Ringen Wettkampfszene Bodenkampf Ringen Wettkampfszene

» Zur Übersicht der
TuS-Gaarden-Sportstätten
mit Adressen …

Ringen

ZeitGruppeOrt
Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag (auch während der Ferien) jeweils:
16:00 - 18.00 Uhr:KinderKaiserhalle Kiel-Gaarden
Kaiserstraße 90
18:00 - 20.00 Uhr:
(Samstags freies Training)
Jugendliche, ErwachseneKaiserhalle Kiel-Gaarden
Kaiserstraße 90

Kontakt

Mehmet Bas
Tel.: 0175/18 48 640
Ringer-Trainer @ (verein)tusgaarden . de

Interessierte sind willkommen. Einfach mit normalem Sportzeug vorbeikommen.
 

Weitere Infos über den Ringkampfsport:

Ringerverband Schleswig-Holstein Ringerverband Schleswig-Holstein

TERMINE: Wettkämpfe / Veranstaltungen
 

Ringen Flyer

Ringen Flyer

Ringen im Schatzhaus Gaarden
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen

Meldungen der Ringer-Abteilung

TuS-Gaarden-Ringer auf Erfolgskurs

03.02.2018 – Offene Hamburger Meisterschaften 2018 (Freistil)
Jugendringer
TuS-Jugendringer.
Bei den offenen Hamburger Meisterschaften 2018 im freien Stil gelang es den TuS-Gaardener A-Jugendringern Sayfulla Timaev und David Sanosyan, jeweils eine Goldmedaille zu gewinnen. Eine Silbermedaille erkämpfte sich Deni Hamedov in der D/E-Jugendklasse. Im Männerbereich wurde Darius Emrich Vizemeister. Tomasz Maciejun gewann eine Bronzemedaille bei den Männern in der Klasse bis 97 Kg.

Am 03.02.2018 fanden die offenen Hamburger Meisterschaften im freien Stil statt. Ausrichter war der Wandsbeker AC und Veranstalter der Hamburger Ringer-Verband.
Die TuS-Gaardener Ringer bekamen die Gelegenheit, sich mit den Besten in ihrer Klasse auf internationalem Niveau zu messen. Die Kämpfe wurden mit Hilfe moderner Turnierverwaltung ausgetragen, und die Zuschauer bekamen sehr spannende und technisch hochwertige Kämpfe zu sehen.

Es gingen 140 Athleten aus verschiedenen Städten und Vereinen an den Start. Besonderer Gast war die Mannschaft aus Polen, ZKS Koszalin, die mit international erfahrenen Top-Athleten an dem Turnier teilnahm.
TuS Gaarden Kiel ging mit fünf Jugendlichen und fünf Erwachsenen ins Turnier. Der technisch begabte A-Jugend-Ringer Sayfulla Timaev ließ seinem Gegner Artur Tuliev vom SC Roland Hamburg keine Chance, siegte durch technische Überlegenheit und belegte in der 55-Kg-Klasse den ersten Platz.

Des Weiteren erkämpfte sich ebenfalls in der A-Jugend bis 92 Kg David Sanosyan gegen Samuel Khachatryan (SC Roland Hamburg) durch erstklassige Techniken einen klaren Sieg und belegte den ersten Platz.
Die Silbermedaille erkämpfte sich Deni Hamedov in der D/E-Jugend bis 31 Kg gegen Adam Saidov (SC Roland) mit 5:0-Überlegenheit und einem Schultersieg. Weitere Ergebnisse der A-Jugend bis 60 Kg: Hier konnte Sarkis Tonoyan den 6. Platz bei acht Teilnehmern belegen. In der B/C-Jugend bis 35 Kg belegte Naib Dzandarov ebenfalls den 6. Platz.

Siegerehrung
Siegerehrung Männer.
In der Männerklasse bis 86 Kg erkämpfte sich Darius Emrich den Vize-Meister-Titel. Darius kämpfte sich mit technisch hochwertigen Kämpfen und Schultersiegen ins Finale, musste sich aber gegen den sehr erfahrenen Nord- und Mitteldeutschen Meister Magomed Gunaev vom Khorassan Ringer-Verein geschlagen geben.
Dem Neueinsteiger Tomasz Maciejun in der 97-Kg-Klasse gelang es nach spannenden Kämpfen, die Bronze-Medaille nach Kiel zu holen. Dabei traf er auf den international bekannten Ringer Szymon Janz vom KZS Koszalin (Polen), der diese Gewichtsklasse klar beherrschte.

In der gleichen Gewichtsklasse startete der noch sehr junge TuS-Gaarden-Ringer Furkan Paylan und belegte den fünften Platz. Unser Amir Varmagani erkämpfte sich in der mit neun Teilnehmern am stärksten besetzen 74-Kg-Klasse den beachtlichen vierten Platz. Trotz der Schulterverletzung vom ersten Kampf lieferte der iranische Tiger Amir Varmagani sehr spannende und hochklassige Kämpfe gegen Top-Athleten aus Hamburg und dem ZKS Koszalin aus Polen.
Die gleiche Gewichtsklasse besetzte Umalt Timaev, der sich nach technisch sehr hochwertigen Kämpfen den siebten Platz erkämpfen konnte. Der noch sehr junge, 18-jährige Athlet startete zum ersten Mal in der Männerklasse.

Die systematische und zielorientierte Vorgehensweise unseres Jugendtrainers Sadig Radshabov zeigte hier schon ihre ersten Erfolge.
 
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen