https://www.tusgaarden.de/Ringen/index.php,  27.11.2020 - 15:58 CET
Logo Deutscher Olympischer Sportbund
Stützpunktverein Integration durch Sport
Auszeichnung Pluspunkt-Gesundheit
Wir helfen Leben retten: Unsere Partner.
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
Sportpark Gaarden
Ostufer Kiel
Ringerjugend

Ringen


Ringen – ein vielseitiger Sport für alle!

Das olympische Ringen ist ein vielseitiger Sport. Ein Ringer ist ein Sportler, der sich auch in Fitness, Kondition, Technik und Kraft trainiert. Ein Allround-Sportler sozusagen …
Ringen Wettkampf

Zum Ringertraining kann jeder (und jede) kommen. Dabei spielt der bisher betriebene Sport keine Rolle (schaden tut der aber auch nicht – logisch). Das nötige Drumherum lernst Du schließlich hier!

Das Ziel des Ringkämpfers ist es, seinen Gegner auf beide Schultern zu zwingen oder nach Punkten zu besiegen. Dazu benötigt er nicht nur eine gute Technik und Kondition, sondern auch taktisches Geschick und Kraft.
Im Training gibt es keine Gegner, nur Partner. Und wer fleißig und regelmäßig trainiert, stellt schnell Fortschritte fest.

 

Training von Fitness und Technik

Ringen Training Das Ringertraining beginnt – wie jede andere Sportart auch – mit Aufwärm- und Dehnübungen. Mannschaftsspiele und Partnerübungen sorgen für den nötigen Spaß.
Dann werden Grifftechniken geübt. Je nach Kenntnisstand mit weiteren Tricks und Variationen. Und dann willst Du sicher mehr lernen!
Kondition und Kraft werden natürlich auch trainiert – es ist immer Abwechslung angesagt! Und man ist gut ausgepowert!
Ringen ist keine Schlägerei. Ringer messen sich nach fairen Regeln – dabei kann ein guter Techniker auch einen größeren Partner austricksen …

 

Entdecke diesen Sport!

In unserer Ringersparte trainieren Anfänger und Fortgeschrittene, Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Nationalitäten.

Interessierte sind willkommen. Einfach mit normalem Sportzeug vorbeikommen.
 
Ringen Wettkampfszene Ringen Wettkampfszene Bodenkampf Ringen Wettkampfszene
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen

» Zur Übersicht der
TuS-Gaarden-Sportstätten
mit Adressen …

Ringen

ZeitGruppeOrt
Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag (auch während der Ferien) jeweils:
16:00 - 18.00 Uhr:KinderKaiserhalle Kiel-Gaarden
Kaiserstraße 90
18:00 - 20.00 Uhr:
(Samstags freies Training)
Jugendliche, ErwachseneKaiserhalle Kiel-Gaarden
Kaiserstraße 90

 

Kontakt

Georges Papaspyratos
Tel.: 0173-6809125
Ringer-Trainer @ (verein)tusgaarden . de (Leerzeichen bitte weglassen)
 
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen

«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen

Meldungen der Ringer-Abteilung

Umalt Timaev in Aktion.
Umalt Timaev (rotes Trikot) in Aktion.

Die TuS-Gaarden-Ringer überzeugten

07. März 2020 – Norddeutsche Meisterschaften im freien Stil, Lübtheen (Meckl.-Vorp.)
Bei den offenen Norddeutschen Meisterschaften 2020 im freien Stil in Lübtheen (Meckl.-Vorp.) gelang es den TuS-Gaarden-Ringern Umalt und Saifulla Timaev, jeweils eine Gold- und eine Silbermedaille zu gewinnen. Rasmik Babadschanjan konnte in der Schwergewichtsklasse den 4. Platz belegen. Die Kieler Jungs belegten den 2. Platz in der Gesamtwertung der Männer.

Am 7. März fanden die offenen Norddeutschen Meisterschaften im freien Stil in Lübtheen (Meckl.-Vorp.) statt. Veranstalter war der Ringerverband Mecklenburg-Vorpommern und Ausrichter der RV Lübtheen.

Die TuS-Gaardener Ringer bekamen hier die Gelegenheit, sich mit den Besten in ihrer Klasse auf internationalem Niveau zu messen. Die Kämpfe wurden mit Hilfe moderner computergesteuerter Turnierverwaltung ausgetragen. Die Zuschauer bekamen sehr spannende und technisch hochwertige Kämpfe zu sehen. Es gingen 157 Athleten aus verschiedenen Bundesländern und Vereinen an den Start.

TuS-Gaarden-Team
Umalt Timaev 1. Platz TuS Gaarden Kiel nahm mit 10 erwachsenen Ringern an der Meisterschaft teil. Der technisch begabte Ringer Saifulla Timaev sollte in der 57Kg-Gewichtsklasse starten, hatte jedoch beim Wiegen 58Kg und musste eine Klasse höher starten (-61Kg), was ihn den Meistertitel gekostet hat. Im kleinen Finale um den 3. Platz ließ er seinem Gegner Bilal Tajik vom KSV Siegfried Salzgitter keine Chance.

Mit einer excellenten Souplesse kombiniert mit einem Einsteiger konnte er Tajik in der 4. Minute auf die Matte bringen und belegte den 3. Platz. Desweiteren erkämpfte sich Umalt Timaev in der Klasse -74Kg einen hervorragenden 1. Platz. Hierfür musste Umalt bei der mit 10 Teilnehmern besetzten Klasse einiges tun, um an die Goldmedaille zu gelangen, wobei er sehr souverän kämpfte und erstklassige Techniken ablieferte. Dazu gehörten im Standkampf mehrere Souplesse- und Schulterwürfe und im Bodenkampf die polnische Schraube und der doppelte Einsteiger.

Im Finale trat er gegen Botond Gulyas vom AC 1897 Werdau an und erzielte mit einer technischen Überlegenheit, 4:1 und 12:1 technischen Punkten ein überzeugenden Sieg.

In der Klasse -125Kg erkämpfte sich Rasmik Babadschanjan den 4. Platz. Rasmik kämpfte sich durch technisch hochwertige Kämpfe bis ins kleine Finale, musste sich aber gegen den sehr erfahrenen Robert Strohschein vom PSV Rostock geschlagen geben.

 
Lübtheen Die weiteren Ergebnisse der TuS-Gaarden-Ringer:
Alireza Hassani (bis 65 Kg) belegte den 6. Platz,
Fatih Dudayev Geyik (bis 70 Kg) belegte den 7. Platz,
Nezzamudin Noori (bis 74 Kg) belegte den 6. Platz,
Amir Varmagani (bis 79 Kg) belegte den 7. Platz,
Morteza Yarmotaghi (bis 125 Kg) belegte den 5. Platz,
Murat Kaygusuz (bis 125 Kg) belegte den 6. Platz,
Tomasz Maciejun (bis 125 Kg) belegte den 7. Platz.

Ein Dankeschön geht an unseren Trainer Fatih-Dudayev Geyik, denn seine systematische und zielorientierte Vorgehensweise zeigt hier schon ihre ersten Erfolge.

Georges Papaspyratos
 
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen

Jahreshauptversammlung 2020 der Sparte Ringen

Georges Papaspyratos eröffnete die Jahreshauptversammlung der Sparte Ringen und begrüßte die Anwesenden. Darüber hinaus bedankte er sich bei Mehmet Bas (war nicht anwesend) für die in den letzten zwei Jahren geleistete Mitarbeit als Trainer und Spartenleiter. M. Bas hat für sein Amt als Spartenleiter/Trainer seinen Rücktritt erklärt.
Gemäß Anwesenheitsliste waren 17 Personen anwesend, davon 16 stimmberechtigte.

Georges berichtete über das vergangene Jahr 2019. Die Ringer der Sparte nahmen erfolgreich an acht Meisterschaften/Turnieren und zwei internationalen Begegnungen teil. Darüber hinaus haben sie den Verein bei zahlreichen Veranstaltungen und Events repräsentiert. Er bedankte sich bei allen für das erfolgreiche Jahr 2019 und bat alle um verstärkte Zusammenarbeit und Einsatz auch in 2020, zum Wohle unseres Vereins TuS Gaarden.

Bei der Wahl des Spartenleiters Ringen gab es nur den Wahlvorschlag Georges Papaspyratos, der mit 15 Stimmen und einer Enthaltung gewählt wurde. Er nahm die Wahl an.
Mit demselben Ergebnis wurde Fatih-Dudayev Geyik zum Stellvertreter gewählt; auch er nahm die Wahl an.
Unter „Verschiedenes” gab Georges folgendes bekannt:

Die Vorbereitung der Sportler für die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften in Lübtheen/MVP am 07. März 2020 läuft bereits intensiv.

Um in Zukunft Konflikte zwischen den Trainern/Übungsleitern und Sportlern, hier insbesondere Jugendliche, zu vermeiden, wird ab 01. April 2020 für die Sparte Ringen ein Ältestenrat, bestehend aus 3 älteren und erfahrenen Mitgliedern der Sparte, nominiert.

Für die Sportveranstaltungen der Ringersparte werden 2020 im Vordergrund stehen:
Neben der Präsentation der Programme „Integration durch Sport” und „Sport gegen Gewalt” die Themen „UN-Kinderrechtskonvention” und der Artikel 6 des Grundgesetzes (Schutz von Familien und Kindern).

Der Termin für nächste Jahreshauptversammlung ist der 26. Februar 2021 in Kiel.

Georges Papaspyratos
Integrationsbeauftragter
Mitglied des Vorstandes

Rustam Ishmuhamedov
Protokollführer
«« zur vorigen Seite/Position zurückspringen